Nachhaltigkeit wird großgeschrieben.

Tipp des Monats

Dezember

Energiebewusst backen

Die Plätzchen-Saison hat begonnen: Mit diesen Tipps backen Sie besonders energiesparend!

Die Plätzchen-Saison ist eröffnet! Backen gehört zur Adventszeit einfach dazu. Wer ein paar einfache Regeln beachtet, spart dabei Energie und schont gleichzeitig Umwelt und Haushaltskasse. So ist zum Beispiel das Vorheizen des Backofens für die meisten Gebäcke überflüssig. Wer darauf verzichtet, kann laut Stiftung Warentest etwa 20 Prozent Energie einsparen. Empfehlenswert ist das „Warmlaufen“ eigentlich nur bei sehr empfindlichem Gebäck wie Biskuit.

Ofentür geschlossen halten spart Energie
Haben Sie die Plätzchen einmal in den Ofen geschoben, sollte die Backofentür zu bleiben. Denn mit jedem Öffnen geht etwa ein Fünftel der Wärme verloren: Dadurch steigt der Energieverbrauch und die Backzeit verlängert sich. Fast alle Backofentüren sind heutzutage mit isoliertem Glas ausgestattet: Sie sehen also auch durch die geschlossene Tür, ob die Plätzchen fertig sind oder der Apfelkuchen schon die richtige, goldbraune Farbe hat. Wenn Sie mit einem Elektroherd arbeiten, dann sollten Sie die Nachwärme in der Backröhre ausnützen. Bei Back- oder Bratzeiten über 40 Minuten kann man den Ofen ohne weiteres fünf bis zehn Minuten früher abschalten und so den Stromverbrauch senken.