News

Nah dabei und immer aktuell.

Verdacht Kampfmittel: Information der Stadt Ludwigsburg

(vom 10.01.2019)

Presseinformation der Stadt Ludwigsburg: Bei einem Bauvorhaben in der Ludwigsburger Südstadt wurde in der Nähe des Holzheizkraftwerks ein noch nicht identifizierter Metallgegenstand entdeckt. Dieser liegt in sechs Metern Tiefe. Es könnte sich dabei um ein Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg handeln. Um dies festzustellen, haben die Stadtverwaltung und die zuständigen Stellen (zum Beispiel Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Technisches Hilfswerk und Kampfmittel-Beseitigungsdienst) alle notwendigen Schritte vorbereitet: Am Freitag, 11. Januar, wird das Objekt freigelegt.

Handelt es sich um ein Kampfmittel, findet am Samstag, 12. Januar, ab etwa 13 Uhr die Entschärfung statt. Dazu werden zur Sicherheit die Anwohnerinnen und Anwohner in einem Umkreis von voraussichtlich 500 Metern evakuiert. Ein mögliche Entschärfung kann erfahrungsgemäß von einer Viertelstunde bis zu 4 Stunden dauern.(...)

Ein Live-Ticker auf der städtischen Homepage www.ludwigsburg.de sowie die Warn-App NINA des Bundes (Download) bieten laufend aktuelle Informationen zum Stand der Dinge. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Startseite von www.ludwigsburg.de, Pressemitteilungen dort im Pressebereich. Die Pressestelle der Stadt ist während der gesamten Aktion telefonisch unter (0 71 41) 910-2400 und per Mail an presse@ludwigsburg.de zu erreichen.

Die gesamte Meldung kann auf der Stadt-Seite eingesehen werden, hier u.a. im Pressebereich.

Kundenmagazin

Kundenmagazin

Das Kundenmagazin der SWLB erscheint drei Mal im Jahr und enthält Gutscheine von unseren lokalen Geschäftspartnern. Zudem warten exklusive Reportagen, Gewinnspiele und aktuelle Meldungen auf unsere Leser.

Anspechpartner

Ansprechpartner

Unsere Ansprechpartner stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und beraten Sie kompetent und ausführlich.