News

Nah dabei und immer aktuell.

Stadtwerke-Kunden sparen 25 Millionen durch Stromnetzübernahme

(vom 19.03.2018)

Ludwigsburg. Über vier Jahre sind die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB) Stromnetzbetreiberin in den Städten Ludwigsburg und Kornwestheim. Zum 1. Januar 2014 hatten die Stadtwerke die Netze von EnBW - heute Netze BW - übernommen. Bodo Skaletz, Geschäftsführer der Stadtwerke in Ludwigsburg, resümiert: „Erklärtes Ziel war damals, alle Betriebsmittel so effizient einzusetzen, dass sich günstigere Netzbedingungen auch für unsere Kunden ergeben. Mit ein wenig Stolz können wir nach rund vier Jahren als Netzbetreiberin verkünden, dass unsere Kunden rund 25 Millionen Euro gespart haben.“

Seit der Stromnetzübernahme 2014 konnten die Stadtwerke ihre Kundenzahl von damals 12.000 auf heute 16.000 steigern. Die rund 8.600 Kunden in Ludwigsburg und Kornwestheim profitieren seit der Netzübernahme dank des speziell ausgeklügelten Tarifes FAVORITSTROM city, mit dem die Vorteile der Netzübernahme an sie weitergegeben werden.

Skaletz freut sich über die achtstellige Zielerreichung: „25 Millionen Einsparung durch geringere Netzentgelte bedeuten für unsere Region auch zusätzliche Kaufkraft – denn das Geld konnte anderweitig investiert werden.“ Skaletz steckt gleich neue Ziele: „Nach fünf Jahren als Betreiberin des Stromnetzes möchten wir 2019 mitteilen können, dass unsere Kunden 30 Millionen weniger bezahlt haben. Das ist doch mal ein Wort!“

Positiver Nebeneffekt für alle: Von den günstigeren Netzentgelten profitieren auch Kunden der Wettbewerber, weil dieser Part bei der Strompreiszusammensetzung mit weniger Kosten zu Buche schlägt.

Strompreis und Netzentgelte
Aus den Kosten für Erzeugung, Vertrieb, Abgaben, Umlagen und Steuern sowie den jeweiligen Netzentgelten ermittelt sich der Strompreis für die Endverbraucher. 54 Prozent machen Steuern und Abgaben aus, 21 Prozent entfallen auf Strombeschaffung und Vertrieb, die regulierten Netzentgelte machen 25 Prozent des Strompreises aus.
Netzentgelte fallen an, wenn in einem Netzgebiet über Leitungen die erzeugte Energie zur Verfügung gestellt wird. Netzbetreiber erheben für diese Energiedurchleitung bis zum Kunden Gebühren, die so genannten Netznutzungsentgelte. Diese Gebühren sind, entsprechend den Vorgaben des Energiewirtschaftsgesetzes, von der Bundesnetzagentur, beziehungsweise Regulierungsbehörde, genehmigt worden. Auch bei der Ermittlung des Gebührensatzes für die Durchleitung ist der Netzbetreiber nicht frei – er hat sich an der Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV) zu orientieren. So zahlen Kunden die Netzentgelte, die durch die Regulierungsbehörden – ganz unabhängig vom gewählten Stromlieferanten – im Netzgebiet festgelegt werden.

Mehr zu Preisen und Produkten der SWLB unter www.swlb.de. Ludwigsburg, Kornwestheim und die Region werden grüner: Mit dem neuen Tarif FAVORITSTROM 12 beziehen Neukunden der SWLB ab sofort 100 Prozent Ökostrom. Wer bereits Kunde ist, kann bequem in den grünen Tarif wechseln und damit zur Umsetzung der Energiewende beitragen.

Kundenmagazin

Kundenmagazin

Das Kundenmagazin der SWLB erscheint drei Mal im Jahr und enthält Gutscheine von unseren lokalen Geschäftspartnern. Zudem warten exklusive Reportagen, Gewinnspiele und aktuelle Meldungen auf unsere Leser.

Anspechpartner

Ansprechpartner

Unsere Ansprechpartner stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und beraten Sie kompetent und ausführlich.