News

Wir informieren aktuell!

  • Home
  • News

SWLB unterstützt Diakonie bei Umrüstung auf Elektromobilität

(vom 25.11.2020)

Ludwigsburg. 2014 startete die Diakonie- und Sozialstation Ludwigsburg (DSL) in Kooperation mit den Stadtwerken Ludwigsburg-Kornwestheim mit vier Elektro-Smarts in Richtung E-Mobilität. Mittlerweile gibt es in der Firmenflotte mehr elektrobetriebene Fahrzeuge als Verbrenner. Zudem hat die SWLB zehn Ladestationen für die DSL ausgebaut.

Angelika Herrmann, stellvertretende DSL-Geschäftsführerin (links), und Johannes Rager, Geschäftsführer der SWLB.

Und es geht noch weiter in die elektrische Zukunft, erklärt die stellvertretende DSL-Geschäftsführerin, Angelika Herrmann: „Bis Ende 2020 soll die E-Flotte der Diakonie Ludwigsburg auf 35 von insgesamt 55 Fahrzeugen erweitert werden. Der Pflegesektor ist prädestiniert für den Einsatz von E-Fahrzeugen. Unser Ziel ist die emissionsfreie Pflege.“

Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim unterstützen die Diakonie- und Sozialstation sowohl bei der Anschaffung der Elektro-Autos als auch bei der Bereitstellung der Ladeinfrastruktur. „Mit jedem Elektroauto und jeder neu installierten Stromladesäule leisten wir einen weiteren Beitrag zur Energiewende“, führt Johannes Rager, Geschäftsführer der SWLB, aus. In den letzten Jahren haben die Stadtwerke mit mittlerweile über 77 Ladepunkten ein flächendeckendes Ladenetz in der Region aufgebaut. Bis Jahresende rechnet die SWLB mit circa 20.000 Ladevorgängen an ihren Ladepunkten. Entsprechend eigener Hochrechnungen auf Basis des ersten bis dritten Quartals 2020 werden über das gesamte Jahr circa 240 bis 250 Megawattstunden SWLB-Strom an E-Autos abgegeben. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahr einer Steigerung von circa 100 Prozent bei den Ladevorgängen und circa 130 Prozent bei der Strommenge – trotz Einbußen während des Corona-Lockdowns. „Mit unserer öffentlichen Ladeinfrastruktur sowie auch mit den SWLB-Wallboxen für das Laden zu Hause ermöglichen wir Fahrerinnen und Fahrern von Elektroautos problemlos und umweltschonend von A nach B zu kommen. Das gilt nicht nur für Privatpersonen. Auch im Arbeitsalltag sorgen wir für nachhaltige Mobilität, indem wir Unternehmen der Region beim Umstieg auf elektronische Flotten unterstützen. So auch die Diakonie und hier hat sich gezeigt: Der Pflegesektor und E-Mobilität passen sehr gut zusammen“, erzählt Rager.

Mit 180 Pflegekräften kümmert sich die Diakonie- und Sozialstation Ludwigsburg regelmäßig um mehr als 1.000 Patient:innen. Die Mitarbeiter:innen fahren jeweils täglich bis zu 20 Haushalte im Stadtgebiet an, um die Pflegebedürftigen zu Hause zu versorgen. Dabei liegen die Stationen meist nur ein bis zwei Kilometer auseinander. „Bei den Benzin-Fahrzeugen der Firmenflotte haben die ständigen Starts und Stopps bereits einige Motorschäden mit sich gebracht, für Elektro-Autos ist das kein Problem. Und mit einer Reichweite von 150 bis 180 km pro Ladung können unsere Pflegekräfte locker zwei bis drei Tagestouren absolvieren“, erzählt Angelika Herrmann begeistert und führt aus: „Wenn geladen werden muss, befinden sich die Ladesäulen jeweils direkt bei den Parkplätzen der Pflegestationen. Zeitverlust durch Tanken ist hier kein Thema mehr“. Die zehn Ladesäulen wurden an sechs Standorten der DSL von der SWLB eingerichtet und in Betrieb genommen. Geplant ist, dass diese den Mitarbeiter:innen und Besucher:innen der Pflegestationen zukünftig auch für das Laden privater Elektro-Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Gefördert wird der Ausbau der DSL-Ladeinfrastruktur vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des Projektes „LINOx BW“, das die Reduzierung verkehrsbedingter Schadstoffemissionen in Städten und Ballungsräumen zum Ziel hat.

 „Mit dem Umstieg auf Elektroautos leisten wir einen wichtigen Beitrag zu einer sauberen Luft und zur Lärmvermeidung in Ludwigsburg. Und natürlich profitieren auch wir davon. Zum einen wirtschaftlich durch Einsparungen in den Betriebskosten und in der Unterhaltung unseres Fuhrparks. Und zum anderen macht das Fahren mit E-Autos wirklich Spaß“, freut sich Angelika Herrmann.

Kundenmagazin

Kundenmagazin

Das Kundenmagazin der SWLB erscheint drei Mal im Jahr und enthält Gutscheine von unseren lokalen Geschäftspartnern. Zudem warten exklusive Reportagen, Gewinnspiele und aktuelle Meldungen auf unsere Leser.

Anspechpartner

Ansprechpartner

Unsere Ansprechpartner stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und beraten Sie kompetent und ausführlich.