News

Nah dabei und immer aktuell.

Stadtwerke bauen Glasfasernetz in ganz Ludwigsburg aus und sichern Anschluss an die digitale Zukunft

(vom 04.05.2017)

Ludwigsburg. Der kommunale Partner der Stadt Ludwigsburg, die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB), beginnt seinen Glasfasernetzausbau in Ludwigsburg. Der flächendeckende Ausbau der Gigbabit-fähigen Infrastruktur erfolgt in 24 so genannten Clustern. Jetzt starten die Tiefbauarbeiten mit dem so genanntem Baggerbiss durch Oberbürgermeister Werner Spec in Cluster 12, Eglosheim-Ost, nordöstlich der B 27. In Cluster 6, Grünbühl/Sonnenberg, beginnen die Arbeiten nächste Woche, am Montag, 8. Mai. Bereits 2015 hatte die SWLB mit dem Netzausbau für Geschäftskunden begonnen und seither unter anderem im Tammer Feld, in Neckarweihingen sowie in der Ludwigsburger Weststadt mehr als 30 Geschäftskunden an das Highspeed-Glasfasernetz angeschlossen.

Baggerbiss zum Glasfasernetzausbau

In den beiden Startclustern Eglosheim-Ost und Grünbühl/Sonnenberg haben die Stadtwerke in den vergangenen Wochen alle Immobilien-Besitzer angeschrieben, um den Glasfaserhausanschluss vorzunehmen. Interessierte Hauseigentümer, die den Hausanschluss an die digitale Zukunft gelegt bekommen möchten, können sich über die Grundstücksnutzungsvereinbarung (GNV) in der Ausbauphase den Anschluss bis 12 Meter von der Grundstücksgrenze zum Haus kostenfrei legen lassen - darüber hinaus fallen 50,- Euro pro Meter Leitungslänge an. „Nach der Ausbauphase kostet der Hausanschluss an das Glasfasernetz 1.200,- Euro plus Mehrwertsteuer - ein guter Grund, sich wie bereits mehr als die Hälfte alle Angeschriebenen direkt zum Start unserer Tiefbauarbeiten im jeweiligen Cluster für den Anschluss ans digitale Netz zu entscheiden“, sagt Peter Danylak, Technischer Leiter der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim.
„Zudem steigern die Eigentümer mit dem Anschluss an das Glasfasernetz nicht nur den Wert ihrer Immobilie, sie leisten darüber hinaus auch einen wertvollen Beitrag zu einem der größten Infrastrukturprojekte in Ludwigsburg“, so Oberbürgermeister Werner Spec.

Dank modernster Technik wird die Immobilie in der Vermietung attraktiver. Mieter wie Eigentümer können zukünftig auch von den Produkten der SWLB profitieren: megaschnelles Internet, interaktives Fernsehen, Video on Demand, Telefonieren in hoher Sprachqualität.

Eigentümer, die noch keine GNV mit den Stadtwerken abgeschlossen haben, können ihre Immobilie während der Tiefbauarbeiten kurzfristig anschließen lassen. Sobald der Bagger in ihrer Straße aktiv ist, genügt ein Anruf bei SWLB-Mitarbeiter Harald Reichbauer unter 07141 / 910-4333 oder eine E-Mail an glasfaser@swlb.de .
Weitere Informationen zum Ausbau des Glasfasernetzes und den einzelnen Clustern gibt es online unter www.swlb.de/glasfasernetz .

Das Glasfasernetz der SWLB wird voraussichtlich bis 2024 abschnittsweise in ganz Ludwigsburg errichtet. Als reines Glasfasernetz ist es anderen, herkömmlichen Übertragungstechnologien hinsichtlich schwankungsfreier Bandbreite, Geschwindigkeit und Stabilität deutlich überlegen. „Unser Glasfasernetz spielt bei der Digitalisierung der Stadt auf dem Weg zur Smart City, in der sämtliche Lebensbereiche miteinander vernetzt sind, eine große Rolle. Und wir als Stadtwerke sind wichtigster Infrastrukturpartner“, erklärt Peter Danylak, und ergänzt: „Unsere Infrastruktur ist die Grundlage für diese Vernetzung. Daten werden zukünftig in Lichtgeschwindigkeit und ohne Unterbrechung bis ins Haus gebracht.“ Ganz im Gegensatz zu herkömmlichen Kabeln bekommt jedes Gebäude vier Fasern. Ein klarer Vorteil bestätigt Peter Danylak: „Geteilt werden müssen diese Kabel nicht mit den Nachbarn, damit garantieren wir einen synchronen Down- und Upload. Wir liefern mit unseren Produkten, die spätestens am Jahresende zur Verfügung stehen, nicht „BIS ZU“, sondern liefern das, was im Vertrag steht“.

Damit das möglich wird, kann es nicht ganz ohne Beeinträchtigungen gehen. Heißt: Die Stadtwerke öffnen in einem Ortsteil alle Gehwege und legen Leerrohre, in die dann gegen Ende der Tiefbauarbeiten die Kabel eingeblasen werden. Das können die Stadtwerke schon jetzt garantieren: Zum Jahresanfang steht den Bewohnern in Eglosheim ein erstklassiges Fernsehbild, eine hervorragende Sprachqualität beim Telefonieren sowie ein superschnelles Internet zur Verfügung. Ab Jahresende kann in Eglosheim-Ost und Grünbühl/Sonnenberg die Inhausverkabelung durchgeführt werden. Diese ist, bei Abnahme der Multi-Media-Produkte der Stadtwerke, kostenlos.

Der Glasfasernetzausbau ist ein großer Schritt für Ludwigsburg auf dem Weg zur digitalen Stadt. Die Digitalisierung ist Voraussetzung für die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit einer Stadt. Die Smart City dient unter anderem der Optimierung von Verwaltungsabläufen ebenso wie der Steigerung der Energieeffizienz von Stadt und Stadtquartieren. Ganze Areale und Gebiete können über das intelligente Netzwerk Smart Grid sinnvoll miteinander verwoben werden. Ziel ist, Energie effizienter als bisher zu steuern und zu nutzen. Gleichermaßen erhöht sich durch die digitale Vernetzung der Lebensbereiche auch die Lebensqualität für Bürger und Besucher. Diese können in einer digital verknüpften Stadt zum Beispiel online von zuhause einen Parkplatz reservieren – heute noch unvorstellbar, bald schon digitale Realität in Ludwigsburg.

Kundenmagazin

Kundenmagazin

Das Kundenmagazin der SWLB erscheint drei Mal im Jahr und enthält Gutscheine von unseren lokalen Geschäftspartnern. Zudem warten exklusive Reportagen, Gewinnspiele und aktuelle Meldungen auf unsere Leser.

Anspechpartner

Ansprechpartner

Unsere Ansprechpartner stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und beraten Sie kompetent und ausführlich.