Netze

Wir liefern direkt zu Ihnen nach Hause.

Verlegehinweise und Richtlinien

Hinweise zur Trassenführung

Grundsätzlich ist die Trassenführung im Vorfeld der Planung mit der SWLB abzustimmen. Gerne berücksichtigen wir Ihren Wunsch hinsichtlich der gewünschten Trasse und der Einführungsstelle, sofern diese technisch und wirtschaftlich darstellbar ist. Die SWLB behält sich vor, in besonderen Fällen, die Hausanschlüsse mittels Wasserschacht bzw. Gaszählerschrank unmittelbar nach der Grundstücksgrenze (auf Privatgrund) zu erstellen, um hohe Unterhaltungskosten für die SWLB, zu vermeiden. Die Hausanschlussleitungen dürfen zu keinem Zeitpunkt überbaut oder mit Gehölzen bepflanzt werden.    

Hinweise zum Hausanschlussraum

Für Ein- bis Zweifamilienhäuser sind Hausanschlussräume nicht zwingend vorgeschrieben, sinngemäß sind jedoch die Bestimmungen hinsichtlich der Anschlussleitungen anzuwenden. Die Installation, Betriebseinrichtungen und Sicherheitsvorschriften sowie Raumgestaltung sind in der DIN 18012 sowie TAB festgelegt. Grundsätzlich ist vor den Betriebseinrichtungen eine Bedienungs- und Arbeitsfläche mit einer Tiefe 1,2  Meter (in den Raum) vorzusehen bzw. generell freizuhalten.

Hausanschlusswand für Gebäude mit <= 4 Wohneinheiten

Technische Sonderlösungen können sich aus Ihren

  • Gestaltungswünschen (z.B. Mehrspartenhauseinführung),
  • der Bauweise des Objekts (nicht unterkellerte Gebäude),
  • der Verlegetrasse (Hinweise zum bauseitigen Tiefbau)
  • oder auch dem vorgelagerten Versorgungsnetz (beispielsweise einem Hochdrucknetz) ergeben.

Sonderlösungen müssen wir im Vorfeld der Angebotserstellung berücksichtigen. Netzvertrieb und Rohrnetzmeister erarbeiten mit Ihnen passende technische Sonderlösungen.

Bei der Erstellung von Hausanschlüssen sind in der Regel Tiefbauarbeiten auf öffentlichem Grund erforderlich. Das zuständige Tiefbauunternehmen beantragt diese Arbeiten beim Ordnungsamt. Insbesondere auf stark befahrenen Straßen sind häufig verkehrssichernde Maßnahmen während der laufenden Arbeiten notwendig. Die Kosten hierfür, beispielsweise für eine Ampelanlage während des Baus, berechnet die SWLB dem Auftraggeber. Vorab können wir die Kosten schätzen. Wir berechnen tatsächlich entstandene Kosten.

Mehrspartenhauseinführungen

Bodendurchführungen für nicht unterkellerte Gebäude

Zubehör für Mehrspartenhausanschlüsse

Ströung melden

Störung melden

Bei Störungen, die eine akute Gefahr für Leib und Leben darstellen, ist direkt die Leitwarte der SWLB telefonisch zu verständigen - oder die Polizei über den Notruf 110 bzw. die Feuerwehr über 112!

FAQs

FAQs

Finden Sie hier, die häufig gestellten Fragen. Zum Thema Contracting, Wärme etc.